Burg Platamonas

Sie wurde südöstlich vom Olymp errichtet. Ihr Turm, der über der Autobahn thront, ist der imposanteste Burgturm, den es bei griechischen Burgen gibt. Sie befindet sich an einer strategischen Stelle, welche die Passage durch das Tempi-Tal und die Straße von Makedonien nach Thessalien und Südgriechenland kontrolliert.

Öffnungszeiten

Sommerhalbjahr:
Τäglich: 08:00-20:00

Winterhalbjahr:
Τäglich: 08:00-15:00

Olymp

OLYMP, unser höchster Berg und Sitz der zwölf antiken Götter. Er ist sowohl wegen seiner ökologischen Merkmale und seiner unvergleichlichen Naturschönheit als auch durch seine Beziehung zur antiken griechischen Mythologie weltweit bekannt.
Der Olymp bildet die Grenze zwischen Makedonien und Thessalien, und trennt genauer gesagt die Bezirke Pieria und Larissa voneinander. Der Mytikas, sein höchster Gipfel, ist 263 km Luftlinie von Athen und 78 km Luftlinie von Thessaloniki entfernt, die Entfernung zu den Küsten von Pieria beträgt 18 km, und nach Katerini 24 km.

Antikes Leibethra

Die archäologische Stätte von Leibethra umfasst eine Fläche von 5 Hektar, wo in den letzten Jahren Ausgrabungen stattfinden.
In diesem Landstrich lebte und wirkte Orpheus, der berühmteste und talentierteste Mystiker, Musiker, Gitarrist und Sänger der Antike. Seine Mutter war die Muse Kalliope und sein Vater Oiagros, ein Flussgott.
Laut dem Mythos herrschte Orpheus über ein Gebiet, das im Tempi-Tal begann und sich bis nach Bulgarien und dem heutige Skopje erstreckte.
Er hatte seine eigene Religion (Monotheismus) und Sprache erschaffen. Es ist wahrscheinlich, dass dank Orpheus hier zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte Musik und Gesang entstanden sind und sich in die ganze Welt verbreiteten.